VERARBEITUNGSHINWEISE Verarbeitungshinweise für Mauersysteme Pflanzstein ca 20 cm Erde 20 30 cm Beton B15 Fostschutz materialca 80 cm untere Frostschutzgrenze Pflanzringe Terrasto Mauer und Quattro s Zum Aufbau der Pflanzringe genügt im Allge meinen eine einfache bauseitige Vorbereitung wie folgt Aushub von ca 40 cm Tiefe und Einbringen sowie Verdichten einer ca 15 cm starken Frostschutzschicht Die unterste Reihe der Elemente sollte etwa zur Hälfte ins Erdreich einbinden und wird dann auf einer mind 15 cm starken Schicht aus erdfeuchtem Beton höhen und fluchtgerecht versetzt Bei schlechtem nicht tragfähigem Baugrund oder Mauerhöhen über 1 00 m sollte grundsätzlich eine frostfreie Gründung erfolgen Die Gründungstiefe beträgt dann 80 cm und das Betonfundament sollte mindestens 20 cm stark sein Gründungstiefe und Fundamentstärke sind entsprechend den örtlichen Gegebenheiten bauseits statisch nachzuweisen Versetzen Die unterste Reihe wird zweckmäßigerweise in ein erdfeuchtes Betonbett versetzt und höhen mäßig ausgerichtet Um fertigungsbedingte Maßtoleranzen auszugleichen sind beim Anlegen Stoßfugen von ca 5 mm einzuhalten Die folgenden Reihen werden nun trocken aufeinandergesetzt Mögliche Höhenunterschiede sind durch Sand oder Mörtel auszugleichen Bei Pflanzringen werden die Verbundringe so nebeneinander versetzt dass die Verbundkehlen ineinander greifen Dadurch wird jeweils eine ganze Steinzeile sicher gehalten Kurven und Verziehungen sind dabei kein Problem weil aus der Verbundkehle heraus jeder Pflanzring leicht verdreht werden kann Verfüllen und Hinterfüllen Pflanzringe Terrasto Mauer und Quattros sind vom Material her frostwiderstandsfähig Falls sich jedoch Stauwasser innerhalb der Steine d h innerhalb des Verfüllmaterials bilden würde kann der Frost Schäden anrichten Es ist deshalb erforderlich die Steine mit Lava oder Kies aufzufüllen Sollten die Steine bepflanzt werden sind sie in diesem Fall zur Hälfte mit geeignetem Boden zu füllen In der Regel wird zunächst nur die oberste Steinreihe so gefüllt Bei der Wand kann zur Wasserspeicher ung ein Zusatz in Form von Torf o Ä beigemischt werden Verfüllmaterial Die Hinterfüllung ist lagenweise einzubauen und standfest zu verdichten Zweckmäßigerweise sollte spätestens nach jeder 2 Steinreihe verfüllt und hinterfüllt werden Man erreicht dadurch einen hohen Grad an Verdichtung bei der Hinterfüllung und vermeidet Hohlräume in den Pflanzringen Das Pflanzring System ist gut für den Bau von sehr steilen oder senkrechten Wänden geeignet Sollten diese Wände durch Verdrehen der Pflanzringe begrünbar aufgebaut werden so müssen die frei überstehenden Pflanzbalkone unten durch Einlegen von Bodenplatten verschlossen werden Mögliche Höhenunterschiede sind durch Sand oder Mörtel auszugleichen Hinterfüllung Erdreich Boden Beton Fundament Frostsichere Tragschicht Um 20 geneigt 80 cm Aufbau geneigt hinterfüllt 120 118

Vorschau JASTO-GALA2019 Seite 120
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.