28 30 BETON SCHALUNGSSTEIN BEWEHRUNG Abstand mind 100 cm Fahr bahn ggf Drainage Optional mit JASTO Abdeckpl mind 80 cm frostfrei Dichtungsfolie 1 Steinreihe in Mörtelbett setzen Streifenfundament Anschluss bewehrung vertikale Bewehrung Ø 10 mm horizontale Bewehrung Ø 10 mm Die Verarbeitungsrichtlinie für Fertigwandmodule empfiehlt pro Stunde nicht höher als einen Meter zu betonieren Wir empfehlen Beton der Konsistenzklasse F3 weicher Beton schwach fließend zu verwenden Die Verkehrslast darf erst in einem Mindestabst von 1 00 m zu HK Stützwand eingeleitet werden Beim Erstellen von Mauern aus Schalungssteinen wird die Anschlussbewehrung aus dem Fundament sinnvollerweise nicht höher als 30 40 cm über OK Fundament ausgeführt Das Fundament sollte immer mindestens 10 cm breiter als die Dicke der aufgehenden Wand sein um eine ausreichende Stabilität zu gewährleisten Die Fundamentplatte ist in das Erdreich einzubinden mind 80 cm frostfrei Schalungs stein Beton fundament Anschluss bewehrung ca 30 40 cm Ø 10 mm Schotter bett Schalstein breite 5 cm 5 cm Mörtelbett Matten korb Q188 Vertikale Bewehrung X Bewehrung 1 Die Bewehrung muss immer beidseitig ausge bildet sein dabei ist zu beachten dass bei ein seitiger Belastung in der belasteten Seite stärker bewehrt werden muss um die Lasten aufzuneh men die die Wand umwerfen würden Man nennt diese Bewehrung auch Zugbewehrung Die lastabgewandte Bewehrung ist die soge nannte Druckbewehrung und ist geringer di mensioniert 2 Die vertikale Bewehrung muss immer mit dem Fundament verbunden sein Das heißt dass im 1 Schritt die Bewehrung ca 30 35 cm aus dem Fundament ragen muss um einen optimale Anbindelänge für die nach dem Aufsetzen einzubringende Wandbewehrung zu bieten Siehe Grafik 3 Die aufgehende vertikale Bewehrung wird sinnvollerweise mit Bindedraht mit der horizontalen Bewehrung verbunden Dabei sollte man auch in der schon aufgehenden Wand möglichst tief eine Verbindung herstellen um das Kippen der Bewehrungstäbe zu vermeiden Die Verfüllung erfolgt mit schwach fließendem Beton z B 20 25 Konsistenzklasse F3 F4 unter Verwendung von Traßzement Wir empfehlen eine maximale Korngröße von 16 mm Zum Betonieren wird die Wand sinnvoller Weise einseitig mit einem Stahlarbeitsgerüst versehen Wichtig ist eine Absturzsicherung da sich der Schlauch der Betonpumpe ruckartig bewegen kann was zum Absturz führen kann Insgesamt ist darauf zu achten dass der Schlauch sicher fixiert wird und sich nicht ungehindert bewegen kann

Vorschau JASTO-GALA2019 Seite 30
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.