Chronik

Chronik

JASTO Baustoffwerke - ein Familienunternehmen mit 70 jähriger Geschichte!

  • Epilog

    JASTO

    Bis heute wurde mit JASTO-Produkten Wohnraum für mehr als 170.000 Familien geschaffen.

  • 2019

    70-jähriges Jubiläum

    JASTO feiert unter Führung von Ralf Stockschläder, der den Betrieb nun schon seit 22 Jahren leitet, sein 70-jähriges Jubiläum.

  • 2017

    Modernste Technologie

    JASTO hat nun auch die modernste Steinfertigungsanlage für die Gartenwelt-Produkte in Betrieb genommen. Somit ist JASTO in allen Produktbereichen mit der derzeit fortschrittlichsten Technologie am Markt und garantiert dadurch die Fertigung mit höchster Maßgenauigkeit und maximalen Kapazitäten.

  • 2016

    Neubau

    Neubau der Aushärtungskammern für Mauer- und Kaminsteine sowie vorbereitende Baumaßnahmen für eine neue Gartenwelt-Produktionsanlage.

  • 2015

    Höchste Qualität

    Eigenentwicklung einer Vorsatzbeton-Farbnuancierungs-Einrichtung für Drei-Farben-Muster in höchster Qualität. Im Sommer wird eine Gartenmauer-Veredelungsanlage in Betrieb genommen. Sie erlaubt das Fräsen, Polieren und Curlen (Bürsten) von Mauern für den GaLaBau-Bereich.

  • 2013/14

    Steinfertigungsanlage

    JASTO hat die modernste Steinfertigungsanlage für Mauer- und Kaminsteine gebaut. Die fortschrittliche Technologie bringt deutliche Vorteile: bei höchster Produktionsgeschwindigkeit garantiert sie die Fertigung mit höchster Maßgenauigkeit.

  • 2012

    Mehr Stein im Stein

    JASTO erhöht den Steinanteil in den hochwärmedämmenden Mauerwerksteinen. Für die gleiche Wärmeleitfähigkeit benötigen die Steine weniger zusätzliche Dämmung.

  • 2011

    Hallenneubau

    Durch einen weiteren Hallenneubau und eine zweite Kolleranlage werden die Produktionskapazitäten in der Gartenwelt verdoppelt. Die Betontankstelle wird eröffnet. Sie bietet die Möglichkeit, einfach und kurzfristig per Selbstbedienung kleinere Mengen Beton zu „tanken“.

  • 2010

    Z-Stein

    Die ersten Baustellen werden mit dem Z-Stein beliefert: bundesweit und in die Nachbarländer Schweiz, Luxemburg und Belgien.

  • 2009

    Neuartiges Steinkonzept

    Patent für das Bauen im 21. Jahrhundert: Mit dem Z-Stein wird ein neuartiges Steinkonzept für hochwärmedämmendes Außenwand-Mauerwerk vorgestellt.

  • 2007

    Ausstellungspark

    Auf dem JASTO-Gelände entsteht ein Ausstellungspark für die Gartenwelt.

  • 2004

    Neue Anlagen

    JASTO baut eine erste Pflasterstein-Alterungsanlage (Kolleranlage) und eine vollautomatische Pflasterstein-Kugelstrahlanlage. Die Betonpflaster-Produkte aus der Gartenwelt werden auftragsbezogen veredelt.

  • 2003

    Gartenwelt

    „Alles aus einer Hand“: JASTO erweitert die Bau- und die Kaminwelt um die Gartenwelt. Alle Produkte für den Rohbau und rund um das Haus können nun koordiniert geliefert werden. Zudem wird eine Spaltanlage für die Betonsteine der Gartenwelt in Betrieb genommen.

  • 1997

    Ralf Stockschläder

    Ralf Stockschläder übernimmt den Betrieb von seinem Vater mit über 100 Mitarbeitern.

  • 1992

    Firmengründer Jakob Stockschläder

  • 1990

    Bimswaschanlage

    Mit dem Bau einer Bimswaschanlage wird die Aufberei­tung der Rohstoffe in Hinblick auf Sieblinien und spezifi­sches Gewicht optimiert. Das schafft die Grundlage für die Produktion von hochwärmedämmendem Mauerwerk.

    Bimswaschanlage

  • 1987

    Erweiterung der Firmenfläche

    Erweiterung der Firmenfläche auf 300.000 m² und Erhö­hung der Produktionskapazitäten durch eine dritte Ringanlage.

  • 1985

    Jakob Stockschläder (rechts) mit Peter Kirst an einer alten Steinpresse

  • 1984

    Kaminwelt

    JASTO stellt den Mauersteinen und damit der Bauwelt die Kaminwelt zur Seite. Für jedes JASTO-Haus kann nun ein passender Kamin geliefert werden.

  • 1973

    Modernisierung

    Umfangreiche Modernisierung: Der Bau einer vollautomatischen Produktionsanlage mit Trockenkammer steigert die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens.

  • 1969

    jetziger Geschäftsführer Ralf Stockschläder

  • 1967

    Fuhrpark mit Betriebsgelände im Hintergrund

  • 1963

    Bauarbeiten auf dem Betriebsgelände im Hintergrund das Wohnhaus von Jakob Stockschläder, welches heute Teil des Verwaltungsgebäudes ist

  • 1960-75

    Der Betrieb

    Der Betrieb erarbeitet sich einen festen Platz unter den Mauersteinherstellern der Bims- und Leichtbetonindustrie.

  • 1949

    Gründung

    Jakob Stockschläder gründet mit 19 Jahren in Ochtendung einen Produktionsbetrieb für Mauersteine aus Rheinischem Bims: die Jakob Stockschläder GmbH & Co.KG.

  • Auftakt

    Vulkanausbruch

    Durch einen Ausbruch des Laacher Vulkans in der Eifel vor circa 13.000 Jahren entstehen gewaltige Bimsablagerungen. Sie bilden die Grundlage für die Bimsindustrie im Neuwieder Becken.

    Laacher See

Kontaktformular

Für Preisauskünfte oder ein konkretes Angebot wenden Sie sich bitte an den örtlichen Baustoffhandel.

Bitte senden Sie uns folgende Kataloge zu:

Scroll to Top